6 Tipps, mit denen du dein Möbelhaus fit für die Digitalisierung machst

6 Tipps, mit denen du dein Möbelhaus fit für die Digitalisierung machst

Samstagnachmittag. Daniela entspannt gemütlich in ihrem Garten. Vögel zwitschern, die Sonne scheint und ihre Nachbarn grüßen sie fröhlich, während sie gerade ihr neues Sofa ins Haus tragen. Da kommt sie ins Grübeln… könnte sie selbst nicht auch ein neues Sofa gebrauchen? Ein schönes großes, mit viel Platz zum Entspannen… . Spontan greift sie zu ihrem Laptop und durchkämt die Untiefen des Internets auf der Suche nach der perfekten Sitzgelegenheit für ihr Wohnzimmer. Nach kurzer Zeit findet sie einen tollen Onlineshop mit passender Produktauswahl und allen notwendigen Informationen, die ihr die Kaufentscheidung leicht machen. Eine halbe Stunde später ist sie stolze Besitzerin eines neuen Ledersofas – Onlineshopping macht’s möglich!

 

Immer mehr Menschen setzen auf den digitalen Handel, kaufen ihre Möbel online und nutzen digitale Möglichkeiten zur Inspirations- und Informationssuche. Wir haben für dich sechs Tipps zusammengestellt, mit denen du die Chancen und Vorteile der Digitalisierung nutzen und dein Einrichtungshaus fit für eine digitale Zukunft machen kannst!

 

 

 

#1 Setze auf einen professionellen Onlineshop

 

2018 konnte der deutsche Onlinehandel um 10% auf ein Umsatzvolumen von 53,4 Mrd. Euro wachsen

Quelle: E-Commerce-Umsätze; HDE-Prognose

 
 
Ein Webshop ist in der Möbelbranche inzwischen ein entscheidender Wettbewerbsfaktor. Mit einem modernen und attraktiv gestalteten Onlineshop bietest du deinen Kunden die Chance, jederzeit in deinem Sortiment zu stöbern, Inspirationen zum nächsten Projekt zu sammeln und mit einem Klick ihre Wunschartikel bei dir zu kaufen. Individuelle „Produktsuchen“ mit verschiedenen Filtermöglichkeiten erleichtern dabei die Customer Journey. Du möchtest deinen Kunden das besondere Etwas bieten? Wie wäre es mit einem Kunden Log-in, der eine Bestellübersicht und eine Merkliste für persönliche Lieblingsstücke zur Verfügung stellt? In Verbindung mit hochwertigem und informativem Content bietest du deinen Kunden so auch online ein besonderes, weil individuelles Kauferlebnis.   Onlineshop von "DRIFTE Wohnform" - marahplus Partner

 

 

 

#2 Begeistere deine Besucher mit qualitativem Content

Da ist es endlich, dein Traumsofa! Alles passt perfekt: Farbe, Material, Form … aber die Maße willst du vor dem Kauf lieber nochmal prüfen, wär‘ ja schade, wenn es nicht ins Wohnzimmer passt. Du suchst und suchst nach den Abmaßen und findest … nichts!  

Fehlende Produktinformationen sind einer der Hauptgründe für einen vorzeitigen Kaufabbruch im Onlinehandel. Also ran an den qualitativen Content: Vollständige Produktdaten, informative Produktbeschreibungen und professionelle Fotos sind die Basis und ein Muss für jeden Webshop. Und mit einem gut durchdachten Content Marketing gehst du noch einen Schritt weiter: Ermögliche deinen Besuchern nützliche Inhalte und visuellen Content, der ihnen einen Mehrwert bietet. Zeig ein Video zu aktuellen Küchentrends, stell einen Ratgeber für die optimale Pflege hochwertiger Ledersofas zur Verfügung. Wie wäre es außerdem mit einem Blog, auf dem du Einrichtungsstile aus aller Welt präsentierst, Inspirationen für das nächste Einrichtungsprojekt lieferst und einfach mal kreativ sein kannst?

 

             
   
icon_infobox_blogInfobox
 
Vorteile von Content Marketing
  • Content Marketing kostet dich im Schnitt 62% weniger als klassisches Marketing. Damit generierst du außerdem durchschnittlich ca. 3x so viele Leads (qualifizierte Kontakte) wie mit klassischen Marketinginhalten.(www.demandmetric.com/content/content-marketing-infographic)
  • Qualitativer Content wird von Google „belohnt“ und kann ein höheres Suchmaschinen Ranking erzielen.

  • Du steigerst deine Markenbekanntheit (Brand Awareness), erhöhst deinen Wiedererkennungswert und sorgst beim Kunden für eine emotionale Verbindung mit deinem Unternehmen.
  • Mit informativen Inhalten unterstützt du deine (potentiellen) Kunden auf ihrer Customer Journey (ugs. zu dt. Die Reise des Kunden). Das schafft Vertrauen, was letztendlich zu mehr Umsatz und zur besseren Kundenbindung führt.

  • Du zeigst, dass du in deiner Branche ein echter Experte bist und erhöhst so die Glaubwürdigkeit deines Unternehmen.
   
             

 

 

 

#3 Interaktion mit deinen Kunden ist der Schlüssel zum Erfolg

 

statistik_conversion-rate_6-tipps-digitalisierung_blog_06-2019   Profitiere von Empfehlungsmarketing. Feedbacks, Nutzerbewertungen, ein Live-Chat im Onlineshop – nutze die zahlreichen digitalen Möglichkeiten, mit denen deine Kunden online mit anderen Nutzern und deinem Unternehmen kommunizieren können. Wusstest du zum Beispiel schon, dass du deine Verkaufszahlen erhöhen kannst, wenn du deinen Kunden das Schreiben und Lesen von Kundenfeedbacks ermöglichst? Schon eine einzige (positive) Kundenbewertung kann eine Verkaufssteigerung von 10% erzielen, bei 50 Bewertungen könntest du den Verkauf eines Artikels bereits um 30% erhöhen – nur durch die Interaktion deiner Kunden! Und nebenbei kannst du aus den Feedbacks auch noch wichtige Informationen sammeln, mit denen du deine Produkte und Dienstleistungen weiter optimieren kannst
Zusammenhang von Kundenbewertungen und dem Anstieg der Verkaufszahlen
Quelle: ausgezeichnet.org/blog/auswirkung-von-kundenbewertungen-auf-kaufverhalten/
   
Die persönliche Beratung deiner Kunden darf natürlich auch online nicht fehlen, denn sie ist meistens ein entscheidender Faktor für den Verkaufserfolg. Durch den Einsatz einer Live-Chat-Funktion ermöglichst du ganz einfach einen direkten Austausch zwischen deinen Verkäufern vor Ort mit den Besuchern deiner Website und schließt somit die Lücke zwischen der online und offline Welt.   chat_webshop_macbook-frontal

 

  

 

mobile-endgeraete_blog_06-2019_02

     
 

#4 Nutze die Chancen mobiler Endgeräte

Smartphones sind bekanntermaßen nicht mehr aus unserem Alltag wegzudenken. Bereits jeder Vierte nutzt beim Besuch im Möbelhaus sein Smartphone, um selbstständig Informationen zu recherchieren. (Quelle: KPMG in Kooperation mit IFH Köln  „Auf Zukunft eingerichtet“  – Studie zur Zukunft des Möbelmarktes in Deutschland 2018, S.35)

 

Warum solltest du ihn dabei nicht unterstützen? Biete deinen Kunden eine Store-App, die es ihnen ermöglicht den optimalen Service deines Einrichtungshauses zu genießen: Eine Übersicht über dein Sortiment, stationäre Verfügbarkeiten prüfen oder ein virtueller Merkzettel, der mit dem Kundenkonto deines Webshops verknüpft ist, so dass beim Onlineshopping der entsprechende Artikel direkt gekauft werden kann. In Verbindung mit im Showroom positionierten iBeacons, die Produktinformationen und -standort liefern, eröffnest du deinen Besuchern eine neue und intelligente Einkaufserlebniswelt, die sie mit dem eigenen Smartphone (oder Tablet) entdecken können.

 
     

 

 

 

#5 Verwende digitale Technologien am POS

Verpasse deinem Showroom ein Upgrade! Denn auch der stationäre Handel kann von der wachsenden Digitalisierung dank verschiedenster digitaler Technologien profitieren.

 

Gestalte das Einkauferlebnis deiner Kunden neu, indem du deine Verkäufer mit Tablets ausstattest, die über Raumplanungsprogramme und einen Produktkonfigurator verfügen, mit denen deine Kunden ihre individuellen Wünsche verwirklichen können.

 

Positioniere Terminals in deinem Showroom, mit denen deine Produktkataloge gezielt durchsucht werden können. Als kleines Sahnehäubchen können sich deine Besucher dann auch noch direkt den Standort des gewünschten Artikels in deinem Einrichtungshaus anzeigen lassen – genial, oder?!

 
  digital-am-pos_6-tipps-digitalisierung_blog_06-2019

 

 

 

#6 Profitiere von Social-Media bei der Präsentation deines Unternehmens und deiner Produkte

social-media_instagram_beispiel_02

 

In Zeiten von Instagram und Co nutzen immer mehr Menschen Social-Media-Plattformen zur Inspirationen für das nächste Einrichtungsprojekt. Laut einer Studie über die Zukunftschancen des Möbelmarkts in Deutschland, die 2018 auf der Website der imm cologne veröffentlicht wurde, schauen sich ganze 50% der Smart Consumer (besonders Mobile- und Smartphone-affine Konsumenten, für die das Smartphone ständiger Begleiter in allen Lebenssituationen ist) Einrichtungstrends lieber online an, anstatt sich z.B. auf Möbelmessen oder in einem Showroom inspirieren zu lassen. Höchste Zeit also, dass dein Einrichtungshaus in sozialen Netzwerken aktiv wird! Social Media bietet dir die Gelegenheit deine Zielgruppen gezielt anzusprechen und direkt mit ihnen zu kommunizieren. Nutze Bilder und kurze Videoclips für die Präsentation deiner Kollektionen und für Einblicke hinter die Kulissen. Interagiere mit deinen Followern: Frage sie nach ihren Wünschen und Meinungen, verstecke Rabattcodes in deinen Stories, mache aus der Präsentation der neuen Wohnzimmerkollektion eine Live-Premiere und lass sie einfach am Alltag deines Einrichtungshauses teilhaben. Denn das löst positive Emotionen aus, schafft Vertrauen durch Transparenz und sichert dir eine langfristige Kundenbindung und Neukundengewinnung.

 

 


 

6-Tipps-Digitalisierung_shopsystem_kb_zitat

„Wir bieten unseren Kunden eine umfassende Webshop Integration in unser ERP-System marahplus. Dabei profitieren sie von einer einfachen und schnellen Übernahme von Artikeln aus der Warenwirtschaft in den Webshop. Das Ergebnis ist eine hohe Zeitersparnis und ein einheitlicher Datenbestand über alle Verkaufskanäle. Und das begeistert sowohl unsere Kunden als auch deren Endkunden, die letztendlich von einem attraktiven Online-Einkaufserlebnis profitieren.“

 

Karlheinz Binder | Projektmanagement